Vermessung

Wie läuft eine normale Schlafplatzvermessung bzw. Arbeitsplatzvermessung ab?

1.) Messung auf elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz, z.B. Störstrahlung vom Stromnetz,
Bahnstrom) mit Spezial-Messgerät 16-100 Hz (Angabe in
V/m)


2.) Messung auf magnetische Felder (Magnetfeld- Messgerät, Angabe in nT/m)

3.) Messung auf elektromagnetische Wellen (Hochfrequenz, z.B. Handystrahlung) mit Feldstärke-
Messgerät (Angabe in uW/qm bzw. uV/m)

4.) Suche nach Wasseradern, Globalgitternetzkreuzungen, Currygitternetzkreuzungen, Brüchen und Verwerfungen
(Mutung mittels Wünschelrute)

5.) Auf Wunsch: Einweisung in den Umgang mit einer Winkelrute zu Ihrer eigenen Kontrolle der Messungen und zur Prüfung
der Wirksamkeit späterer Abschirmmaßnahmen


6.) Erstellung eines detaillierten schriftlichen Messprotokolls

7.) Beratung über mögliche Abhilfemaßnahmen, falls Störungen festgestellt wurden.


8.) Benennung von Bezugsquelle(n) für evtl. notwendiges Abschirmmaterial, z.B. Firma Yshield.com


Kurz: Ich biete Ihnen Vermessung und neutrale Beratung aus einer Hand! Kein Produktverkauf!

Vorsicht: Fast alle scheinbar “preisgünstigen” Schlafplatzvermesser sind Handelsvertreter und verkaufen Ihnen oft zweifelhafte und überteuerte Hilfsmittel ohne Wirkung!